FV Vilseck – TSV Königstein 1:2 (0:1)

27. Oktober 2021
(mc) 90 Minuten ein Spiel auf ein Tor, Chancen “en mas” und mittlerweile fragen sich die Gegner wie sie überhaupt zu den drei Punkten gekommen sind. Bei allem Pech spielten auch wieder die Schiedsrichter eine Rolle, die beim Stande von 1:2 einen klaren Handelfmeter nicht pfiffen, obwohl ein Königsteiner in Torwartmanier mit beiden Händen herunterholte.
Die Schuld soll aber nicht bei anderen gesucht werden. Die Hausherren ließen viele Möglichkeiten ungenutzt liegen, denn man hätte bereits zur Pause klar führen können. Der Mannschaft kann man aber eins nicht absprechen, dass sie alles dafür getan hat, das Spiel auch nach dem Rückstand herumzureissen. Auch die Kombinationen waren sehenswert, was fehlte, waren eben die Tore. Trotz guter Leistung konnte man sich nicht belohnen, was natürlich zur Freude des Gegners war. Den Kopf darf man deswegen nicht in den Sand stecken, denn heute ist nicht aller Tage Abend.
Tore: 0:1 (34.) Benedikt Ertl, 0:2 (85.) Thomas Götzl, 1:2 (86. Handelfmeter) Benedikt Herbrich
Schiedsrichter: Erdogan Sahinbay (Amberg)
Zuschauer: 240

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ergebnisse / Vorschau

Laden...

Tabelle Bezirksliga Nord

Laden...

Tabelle Kreisklasse Süd

Laden...