Bericht Jahreshauptversammlung

30. September 2021

(mc) Zu Beginn der Generalversammlung begrüßte 1. Vorstand Robert Liermann 50 Mitglieder im FV Sportheim, sowie die anwesenden Stadträte, die Ehrenmitglieder, Kreisspielleiter Albert Kellner und die Vertreter der Garde und der JFG Obere Vils. Mit einer Gedenkminute wurde der verstorbenen Mitglieder des Vereins gedacht.

In seinem Bericht gab der Vorstand an, dass der Verein derzeit 670 Mitglieder zähle, mit mehr als 200 Jugendlichen und Kindern.
In seinem Rückblick erwähnte er die Planungsphase für das 100-Jährige Jubiläum, welches aber Corona bedingt nicht stattfinden konnte und durch einen Beschluss der Vorstandschaft die Feierlichkeiten letztendlich abgesagt wurden. Derzeit sei auch keine Verschiebung auf das Jahr 2022 geplant. Als Erfolg bezeichnete Liermann die Aktionen die im Zuge des 100-Jährigen Jubiläums trotzdem ausgeführt werden konnten. Diese waren z.B. der Verkauf von Jubiläumstrikots, ein Turnier der Kindermannschaften und das Stickeralbum,  das durch das große Engagement von Jonny Rumpler starkes Interesse in der Bevölkerung fand. Weiterhin fände am 08. Oktober ein Kommersabend in der Burg und am 10. Oktober ein Gottesdienst statt.
Dem Vorsitzenden des SV Sorghof, Manfred Schmidt bescheinigte er eine ausgezeichnete Partnerschaft mit dessen Verein und sah die Spielgemeinschaft als echten Gewinn für beide Vereine.

Kassier Manfred Högl gab einen Einblick über die finanzielle Situation. Man konnte in der Corona-Zeit durch Pacht und Wohnungsmiete die Einnahmen einigermaßen generieren. Als große Investitionen für 2019 und 2020 gab der Kassier die Gasheizung, den Austausch der Fenster im Kabinentrakt und den Einbau der Bewässerungsanlage auf dem B-Platz an. Für diese 3 Projekte wurden 2 Darlehen in Anspruch genommen. In Eigenleistung wurden 2021 die Heimkabinen renoviert. Der aktuelle Kontostand wäre derzeit leicht im Soll. In den nächsten vier Wochen werde die Flutlichtanlage auf LED – Beleuchtung umgestellt. Die Kassenprüfer Anton Trettenbach und Heiner Fenk bescheinigten dem Kassier Högl eine saubere und einwandfreie Buchführung.

Spielleiter Rainer Liermann, gab einen Überblick über die sportliche Situation der Seniorenmannschaften. Als sehr hart für den Verein bezeichnete er den Abstieg nach Quotienten Regelung der 1. Mannschaft aus der Bezirksliga und der 2. Mannschaft aus der Kreisklasse. Einige Spieler haben danach den Verein verlassen, trotzdem konnte eine schlagkräftige Mannschaft zusammengestellt werden. Stolz zeigte sich der Spielleiter auf die gut angenommene Spielgemeinschaft mit dem SV Sorghof. Als Trainer konnte hierfür Oliver Kreuzer gewonnen werden. Sehr positiv sah Rainer Liermann, dass 6 Jugendspieler den Weg von der JFG zum FV genommen haben. Zu Beginn der Spielzeit standen 55 Spieler zur Verfügung, daraus gründete sich die Entscheidung eine dritte Mannschaft zu melden, wofür er Florian Engelhardt für dessen Engagement herzlich dankte.

1. Vorstand Woldert gab einen kurzen Einblick über den Zustand des Sportkegelklubs. Es konnte ein Jahr nicht trainiert werden. Derzeit umfassen zwei Mannschaften neun Spieler. Das große Problem stelle der fehlende Nachwuchs dar.

Steffi Specht berichtete über die Aktivitäten der Kindergarde. Mit den 37 Kindern wurde während Corona auch Online – Training abgehalten. Seit Juni kann das Training wieder analog stattfinden.

Peter Lehner, 1. Vorstand der JFG Obere Vils referierte über die Tätigkeiten seines Vereins und gab seiner Freude darüber Ausdruck, dass die Ziele mit allen Altersstufen in der BOL zu spielen und sich dort zu etablieren und auch alle 2. Mannschaften gut zu betreuen, erfüllt wurden. Lehner erwähnte, dass die Zusammenarbeit mit dem FV Vilseck von Vertrauen geprägt ist und sehr gut läuft.

Die Neuwahlen wurden von  Wahlleiter Albert Kellner durchgeführt. 47 Personen waren wahlberechtigt. Die gewählten Personen nahmen alle die Wahl an.

In Vertretung des 1. Bürgermeisters richtete Stadtrat Peter Wismeth ein paar Worte an die Versammlung und die neue Vorstandschaft. Er bemerkte, dass zwischen der Stadt Vilseck und dem FV Vilseck eine gewisse Harmonie herrsche, die auch weiterhin so bestehen bleiben sollte.

Da keine Wünsche und Anträge eingegangen waren äußerte Vereinsmitglied Georg Maulbeck zum Schluss, dass die Leute, die jeden Sonntag in der Grillbude und am Platzausschank stehen, sowie diejenigen die täglich die Plätze und das gesamte Vereinsgelände mähen und sauber halten ein besonderes Lob verdient hätten. Dem stimmte der 1. Vorstand Robert Liermann vollends zu.

Ergebnis der Neuwahlen:

1. Vorsitzender: Robert Liermann
2. Vorsitzender: Oliver Piehler
3. Vorsitzende: Stefanie Specht

1. Kassier: Manfred Högl
2. Kassier: Frederic Pröls

1. Schriftführer: Dominik Stubenvoll
2. Schriftführer: Christian Stubenvoll

Kassenprüfer: Anton Trettenbach und Heinrich Fenk

Beiräte: Theo Märtin, Hans-Jürgen Geier, Herbert Gebhardt, Georg Pröls, Michael Ruppert


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ergebnisse / Vorschau

Laden...

Tabelle Bezirksliga Nord

Laden...

Tabelle Kreisklasse Süd

Laden...